Die bessere Alternative zu Stockfotos:
Angepasste Themenillustrationen

Jeder der Stockphotos zur Gestaltung von Webseiten oder Drucksachen verwendet kennt die lästigen Probleme die meist erst dann beginnen, wenn die Bildrecherche ein geeignetes Motiv gebracht hat.

Zu wenig Rand – falscher Hintergrund – unpassende Farbgebung!

Fotografen setzen die Begrenzung Ihrer Bilder meist nach ganz anderen Kriterien, als die Gestalter und „Verarbeiter“ es benötigen. Wird ein Bild z.B. als Titelbild für eine Drucksache verwendet, benötigt man sehr viel mehr Hintergrund in eine oder mehrere Richtungen, als für ein wohlproportioniertes Bild. Das gekaufte Stockphoto muss deshalb aufwändig angestückelt werden.

Oft ist auch der Hintergrund unpassend für die konkret benötigte Bildaussage oder es soll durch einen Hintergrund oder ein Bilddetail ein regionaler Bezug hergestellt werden. Das gekaufte Stockphoto muss deshalb freigestellt und aufwändig bearbeitet werden.

Eines weiteres Manko von Stockphotos ist, dass oft die Farbgebung des Bildes oder Hintergrundes nicht zum Einsatz passt, oder sich zumindest nicht optimal integriert. Wie reizvoll könnte z.B. eine Firmenbroschüre sein, bei der die Farbwelt des Unternehmens auch in den Fotos aufgegriffen wird. Bei einem gekauften Stockphoto ist dies nur durch aufwändige Bildbearbeitung möglich.

Diese Probleme begegnen mir als Gestalter ständig, deshalb biete ich thematisch aktuelle Bilder mit der Option zur Individualisierung in einem Kostenbereich an, der zwar über den klassischer Microstockphotos aber im Rahmen von Stockphotografie und lizenzierten Bildmaterial bleibt, also zwischen ca. 50,- und 500,- € jedoch ggf. inklusive der individuellen Anpassung.

Beispiel für mehrere Varianten einer Themen-Illustration zu Ökostrom und dem Ende der Atomkraft

Themen-IllustrationenThemen-IllustrationenThemen-IllustrationenThemen-Illustrationen

Sämtliche erhältlichen – und anpassbaren Bilder können in meinem Picasa-Album Themenillustration in hoher Qualität angesehen werden. Um eine Nutzungsvereinbarung mit mir zu treffen nehmen Sie einfach mit mir Kontakt auf.

Bestätigung über das Vorliegen der Nutzungsrechte insb. Bildrechte

kleine PDF-Icon

Häufig werden uns für die Mediengestaltung Fotos und andere Unterlagen von Kunden überlassen. Im Rahmen unserer Sorgfaltspflichten weisen wir unsere Kunden auf die Notwendigkeit des Vorliegens der Nutzungsrechte hin, ohne dabei eine juristische Beratung  durchzuführen. Zur Bestätigung des Vorliegens  der  Nutzungsrechte haben wir für unsere Kunden dieses Formular vorbereitet.

Wird Fotomaterial ohne die erforderlichen Nutzungsrechte verwendet, kann dies eine kostenpflichtige Abmahnung mit der Forderung nach Abgabe einer Unterlassungserklärung und natürlich die Bezahlung der vom Rechteinhaber beanspruchten Honorars zur Folge haben.

Es ist also weder Bosheit noch Panikmache sondern professioneller Umgang wenn Mediengestalter Ihre Kunden auf diesen Zusammenhang hinweisen und nur  Material einsetzen bei dem auch die nötigen Nutzungsrechte vorliegen.

Linsenverzerrung per Software korrigieren

Kommentar zur Entwicklung im Digitalkameramarkt, Wunschfeature Objektivverzerrungskorrektur und Vorstellung der Software PTLens.

Der Kundenwunsch – oder das, was Marketingspezialisten dafür halten – ist leider oft ein echtes Handicap für die Produktverbesserung. Neue Digitalkameras – vor allem die im sog. Niedrigpreissegment – weisen leider immer höhere Auflösungen auf. Dass die Qualität der Bilder dadurch nicht besser wird ist jedem bekannt, der sich etwas mit dem Thema beschäftigt.


Linsenverzerrung per Software korrigieren weiterlesen…

Kein/Kaum Budget für Fotos? Das geht auch legal…

Woher bekomme ich kostenlose Fotos?

 Attraktive und stimmige Fotos für Drucksachen und Webseiten lässt man am besten von einem guten Fotografen aufnehmen. Doch wenn hierfür kein realistisches Budget zur Verfügung steht fragen Kunden oft – „geht es nicht auch billiger?“

Fotos und Illustrationen ganz kostenlos oder zu sehr geringen Kosten bekommt man natürlich auch – man muss aber die richtigen Quellen kennen, evtl. zu Kompromissen bereit sein und Zeit zur Recherche mitbringen.

  1. Bei jeder Bilddatenbank sollten zunächst aufmerksam deren Nutzungsbedingungen gelesen werden, denn ein Verstoß kann schnell zu einer Abmahnung durch den Rechteinhaber führen.  Ob eine Quellenangabe erforderlich ist  und wie diese beschaffen sein muss, sollte unbedingt geklärt werden um Ärger zu vermeiden.
  2. Die Bildrecherche dauert meist deutlich länger als veranschlagt – berücksichtigt man diesen Zeitaufwand, dann relativiert sich oft der Kostenvorteil.
  3. …und natürlich geht es auch hier nicht ohne die richtige Idee – wenn man nicht in der Bilderflut versinken möchte, sollte man eine konkrete Vorstellung von der Bildaussage haben, bevor man mit der Recherche beginnt.

Wenn Sie für ein Druck- oder Web-Projekt bei der Agentur Lindner Bilder benötigen, können Sie gerne selbst die Bilder recherchieren, die Lizenzbedingungen klären, die Bilder herunterladen und mir zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung stellen. Alternativ biete ich Ihnen  die Bildrecherche auch als Serviceleistung an.

Wer Fotos ungefragt und ohne entsprechende Erlaubnis von fremden Webseiten kopiert und sie für seine eigenen Zwecke einsetzt, begeht einen Urheberrechtsverstoß, denn der Fotograf verfügt (als Urheber) über alle Rechte an seinen Bildern. Falls Personen abgebildet sind haben auch diese ein „Recht am eigenen Bild“. Der Fotograf kann entgeldlich oder unentgeldlich bestimmte oder alle Nutzungsrechte gewähren – und dies machen immer mehr Fotografen auf speziellen Webseiten, auf denen sie Ihre Bilder „lizenzfrei“ zum Herunterladen anbieten. Die Bilder sind oft in verschiedenen Auflösungen verfügbar und so auch für die Verwendung in Drucksachen geeignet.

Teilweise handelt es sich bei den in der Liste aufgeführten Webseiten um Projekte von Hobbyfotografen, welche völlig auf eine Bezahlung bei Verwendung ihrer Bilder verzichten, teilweise handelt es sich aber auch um durchaus kommerzielle und äußerst professionelle Projekte, bei denen man Nutzungsrechte an Bildern bereits ab 1 € erwerben kann. In jedem Fall hat man die Auswahl zwischen Hunderttausenden Bildern. Zu den meisten Themen findet man wirklich viel brauchbares Material. Nur wenn Menschen mit auf dem Bild sein sollen, dann sieht es bei dem freien und fast kostenlosen Angebot schlechter aus.

Eine Alternative zur Suche in Bilddatenbanken stellt die Google Bildersuche dar. Denn in der erweiterten Suche kann man auch die Nutzungsrechte der Daten berücksichtigen und so z.B. nur nach Bildern suchen, deren  kostenfreie, kommerzielle Nutzung zulässig ist.

Quellen für kostenfreies und preisgünstiges Foto- und Bildmaterial

Dies ist meine persönliche, alphabetisch sortierte Hitliste der meiner Meinung nach nützlichsten Webseiten mit „günstigen“ verwertbaren Bildmaterial: (Ich unterscheide hier nicht zwischen Webseiten, bei denen Bilder für wenige € zu haben sind und Webseiten bei denen Bilder kostenfrei erhältlich sind.)

  • 123rf.com über 11 Mio. lizenzfreie Stockfotos, Kauf per Guthabenspunkte (Credits), ACHTUNG Guthaben verfällt nach 1 Jahr!
  • aboutpixel.de Zwar bleibt aboutpixel.de für Nutzer kostenlos, dennoch wurde 2009 ein Credit-System eingeführt, der für Vielnutzer die Option zum Creditkauf und für Fotografen ein Geschäftsmodell bieten soll. Die Bilder sind meist recht gut – aber natürlich überwiegend nicht speziell für den gewerblichen Einsatz fotografiert.
  • Burst relativ wenige, aber aktuelle und trendige Fotos
  • canstockphoto.de Sehr umfangreiches Archiv, auch viele Vektordaten, viele Bilder sind sehr gut für Redaktion/PR/Werbung zu gebrauchen.
  • creativity103.com schöne Hintergründe, Texturen, Fraktale und Strukturen, kostenfrei (meist CC-Lizenz)
  • depositphotos.com über 4 Mio Bilder überwiegend gute bis sehr gute Verwendbarkeit für Werbung; Kauf per Guthabenspunkte (Credits) oder Abo, ACHTUNG Guthaben verfällt nach 1 Jahr!
  • dreamstime.com Bei Dreamstime gibt es sowohl kostenlose als auch microstock-Bilder in guter Qualität und großer Auswahl.
  • fuzzimo.com Webseite eines Designers der professionell aufbereitete nützliche Texturen, Hintergründe aber auch eigene Illustrationen zur kostenlosen Weiterverwendung bereit stellt. Sehr empfehlenswert! Das Niveau liegt meist über dem kostenpflichtiger Bildagenturen!
  • freepixels.com Kostenfrei verwendbare Bilder (Creditangabe erforderlich), mitunter mangelhafte Qualität
  • fotolia.com Kauf per Guthabenspunkte (Credits), Preise sind in den letzen Jahren extrem gestiegen, ACHTUNG Guthaben verfällt nach 1 Jahr! Preise sind leider deutlich gestiegen, siehe  mein Artikel hierzu.
  • intuitivmedia.de
  • istockphoto.de ähnlich Fotolia, auch hier sind die Preise in den letzen Jahren auf ein Vielfaches gestiegen, siehe  mein Artikel hierzu. Kauf per Guthabenspunkte (Credits), ACHTUNG Guthaben verfällt nach 1 Jahr!
  • morguefiles.com Viel Bildmaterial kostenlos uneingeschränkte Verwendung auch ohne Quellangabe zulässig Qualität sehr durchmischt, viele Bilder ausschließlich zur Inspiration geeignet.
  • Pexels.com Großes Archiv moderner Fotos; *****
  • photocase.de Die Bilder bei photocase.de sind meist recht cool, aber von der Bildsprache gesehen eher weniger für die Vewendung im geschäftlichen Umfeld geeignet. Gekaufte Credits verfallen NICHT (weiterer Vorteil dort für Fotografen: Die Stichwortvergabe muss erst NACH der Prüfung und Annahme erfolgen, nicht bereits beim Bild einstellen);
  • photodune.net Fotoportal von envato-market mit meist etwas angestaubtem Bildmaterial ab 2 US$.
  • picspack.de kostenlose Fotos jedoch meist recht bescheidene Bildmotive und -qualität;
  • pixabay.com Deutsches Startup mit kostenlos („Public Domain“) verwendbaren (auch kommerziell) Motiven.
  • piqs.de Schöne meist kreative Bilder zur kostenfreien Verwendung (auch kommerziell) bei Namens- und Lizenznennung.
  • pitopia.de Bilder überwiegend in zwei Größen, klein fürs Web für 2,99 € und groß für den Druck für 29,99 €; Bei Einzelkauf Bearbeitungsgebühr, Creditkauf möglich, gekaufte und nicht genutzte Credits verfallen (erst) nach 3 Jahren. Viel Bilder aus dem Bereich Food, Gastronomie, Lebensmittel.
  • pixelio.de Pixelio ist einfach Klasse. Hier findet man oft recht gute Bilder zur kostenfreien Verwendung. Man muss keine Credits kaufen, braucht keine Kreditkarte, kein Paypal und all den Kram. Leider ist die Webseite und die Suchfunktion relativ langsam.
  • vector.us ist eine Webseite auf der man überwiegend Vektorgrafiken (als EPS, CDR, AI oder SVG-Datei), aber auch Logos und Icons herunterladen kann. Die meisten Grafiken sind freeware.
  • zoonar.de Variable Preise von billig bis nicht mehr ganz so…

Ich freue mich über Vorschläge weiterer Seiten, die unbedingt in diese Liste sollten.
Weitere Beiträge, die sich mit dem Theme kostenlose und/oder lizenzfreie Bilder beschäftigen:

Mein Resüme: Wer juristische Schwierigkeiten ausschließen möchte, dem empfehle ich eine umfassende Dokumentation der Bildherkunft und eine Speicherung der Lizenzinformation zum Zeitpunkt der Verwendung. Ggf. kann es auch nach Jahren nötig werden einem Bildrechteinhaber nachzuweisen, dass das Bild zum Zeitpunkt der Verwendung legal genutzt wurde.
Wer sich nur auf die aktuellen zum Zeitpunkt der Einbindung angegebenen Rechte verlässt ohne diese ausreichend und gerichtsverwertbar zu dokumentieren, der riskiert Ärger.

Kauf per Guthabenspunkte (Credits),