Logofarben (CMYK) werden bei PDF-Erstellung (Illustrator) geändert

Kennt ihr das: Ihr setzt eine Drucksache mit Illustrator (natürlich im CMYK Farbmodus), definiert z. B. Logofarben in CMYK exakt nach Vorgabe, druckt mittel Adobe Acrobat in eine PDF/X1 oder PDF/X-irgendwasdatei und beim prüfen der Farben in der PDF müsst ihr feststellen, dass die CMYK-Werte NICHT mehr mit euren Vorgaben übereinstimmen sondern die Farben geändert wurden?

Dieses Problem, das immer mal immer mal wieder auftritt hat sicher nicht nur bei mir schon so manchen Praktikanten oder Azubi zur Verzweiflung gebracht. Ehrlich gesagt – an einem schlechten Tag passiert es auch mir, dass ich viel zu lange brauche, bis ich mich an die einfache Lösung erinnere, deshalb dieser Beitrag: Als Notiz für mich und evtl. Kollegen denen das auch passiert:

Die Ursache besteht einfach darin, dass bei den Druckeinstellungen / Standardeinstellungen des Druckers „Adobe PDF“ nicht mehr (wie es sein sollte) PDF/X… (oder eine eigene darauf basierende Einstellung sondern z. B. „Standard“ ausgewählt wurde.  In geeigneten PDF-Standardeinstellungen für die Druckvorstufe sollte natürlich „CMYK-Werte für kalibrierte CMYK-Farbräume beibehalten.“ aktiviert sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.