Inbetriebnahme eines historischen Castelle-Printservers

Einen Printserver in Betrieb zu nehmen ist eigentlich nicht so schwer. Doch wenn es sich dabei um historische Hardware aus dem vorigen Jahrtausend handelt, dann sollte man etwas Geduld mitbringen.

Es geht darum meine HP Laserjet-Drucker an CASTELLE LANpress Printservern in Betrieb zu nehmen. Mir liegen sowohl externe Printserver mit 2parallelen Schnittstellen(bzw. 1 par. 1 ser.) vor, als auch interne Schnittstellen für den MIO-Port der alten HP Drucker.


Die Installation ohne Netware NDS und ohne IPX/SPX-Protokoll erwieß sich als problematisch.

Inbetriebnahme der externen Printserver

Schließt man die Hardware an und sorgt für Strom, dauert es relativ lange, bis der Printserver gestartet ist. Nach einiger Zeit leuchtet eine rote LED und der Drucker – wenn angeschlossen und betriebsbereit – druckt eine Fehlermeldung, dass er keinen Fileserver findet.

Es muss zunächst dem Printserver eine IP-Adresse zugewiesen werden. Hierzu muss man die Seriennummer kennen. Nur mit dieser Seriennummer, welche die ethernet-ID beinhaltet, ist es möglich dem Printserver eine IP zuzuweisen.

Auch unter Linux gibt es das hierfür nötige Programm rarp bzw. den Dämon rarpd. rarpd ist ein Programm, das darauf wartet, dass es eine Anfrage nach einer IP-Adresse bekommt. Hierzu muss der Anfragende seine ethernet-ID mitteilen. Nach dieser wird vom rarpd in seiner Konfigurationsdatei gesucht und diese dem Klienten mitgeteilt.

Also, es muss folgendes erledigt werden:

  1. Installieren von rarpd
  2. Erzeugen eines Eintrages in /etc/ethers (s.u.)
  3. Erzeugen eines Eintrages in /etc/hosts (s.u.)
  4. Starten von „rarpd -e“
  5. Einschalten des Printservers

Nun sollte der Printserver eine IP-Adresse von rarpd erhalten. Hat dies geklappt und ist er nun bereit, leuchtet die grüne – und keine rote – LED.

zu 2. Erzeugen eines Eintrages in /etc/ethers

zunächst einmal muss man die dezimale Seriennummer in eine hexadezimale Zahl umrechnen.

Aus 3205721 wird 30EA59, aus 3805912 wird 3a12d8.

Wie dem Handbuch zu entnehmen ist, muss noch ein 00:00:44 vorangestellt werden und die Zahl zweistellig mit Doppelpunkt getrennt werden. Es wird also für den Printserver 3805912 geschrieben:
00:00:44:3a:12:d8
zusätzlich muss hinter diesen Eintrag in /etc/ethers noch der Name des Druckers angegeben werden, also komplett:
00:00:44:3a:12:d8 hawai # CASTELLE Printserver 3805912

zu 3.
Diesem Namen wird in der Datei /etc/hosts eine IP-Adresse zugewiesen.

interne Printserver

Die internen Printserver haben eine Seriennummer, welche mit 06 beginnt:

  • Aus 06207752 wird 00:00:44:5E:B9:08
ps -e |grep rarp

ermitteln der PID des grep-Prozesses
damit dieser mit kill beendet werden kann.

rarpd -Aed

start des Rarp-Daemon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.